Excel

 

Home
Zeitformeln
Userforms
VBA allgemein
Excel + Outlook
Excel + Powerpoint
EXCEL und Word
EXCEL und die Registry
EXCEL und Netzwerk
Nice to Know
Tips und Tricks

Last Update 20.07.2004

Copyright  2003
Ramses (C)

 

Grundsatz zum Aufbau einer EXCEL Tabelle:

  • Überlegen Sie was Sie eigentlich erstellen wollen !

Unter Umständen ist EXCEL, trotz seiner Mächtigkeit, nicht die erste Wahl sondern ein anderes Programm.
 

  • Vermeiden Sie fixe Berechnungsgrössen in einer Formel.

    Machen Sie sich die Mühe und erstellen Sie ein eigenes Tabellenblatt auf das Sie diese Parameter auslagern.
    Die klassischen Beispiele sind: MwSt, Rentenabzüge, usw.
    Haben Sie diese fixen Berechnungsgrössen in einer Formel eingebaut, so müssen Sie bei einer Änderung alle Formeln korrigieren.
    Dass dabei eine Formel übersehen/vergessen wird, ist eigentlich schon normal.

     

  • Verwenden Sie, wenn immer möglich, NAMEN in Ihren Formeln.

Die Übersichtlichkeit erhöht sich deutlich und Sie müssen bei einer Änderung nur eine Zelle ändern.
Ausserdem können Sie in einer Arbeitsmappe viel schneller navigieren.

  • Formatierungen und Darstellungsformen sind Ballast

Das primäre Ziel ihrer Tabelle muss sein, die Formeln richtig zu berechnen und das Ergebnis korrekt wiederzugeben.
Unter Umständen kann Ihnen eine Formatierung ein falsches Ergebnis vorgaukeln und bringt Sie, wie viele andere, an den Rand der Verzweiflung:

In der Zelle steht z.B. als reine Zahl: 0.45
Verschiedene Formatierungs- / Darstellungsmöglichkeiten dieser Zahl:


09:00 PM
21:00
1.1.1900
45%
9/12
3/4
000-ISBN-0000-045, $ 0.45 usw.


Formatieren Sie ihre Tabelle also erst, wenn ihre Berechnungen richtig sind, ... nur dann behalten Sie den "Durchblick"

 

  • Hinterlegen Sie Kommentare in den Zellen mit aufwändigen Formeln oder komplexen Berechnungen

Solange Sie mit der Tabelle arbeiten wissen Sie meistens noch, was Sie programmiert haben.
Wenn Sie nach einem Jahr an die Tabelle herantreten haben Sie Probleme die Formeln nachzuvollziehen.
Wenn jemand anders Ihre Arbeit übernehmen muss, fängt er dann am besten von vorne an.